Die gesundheitlichen Vorteile von Kaffee

Die gesundheitlichen Vorteile von Kaffee

Dem Kaffee werden viele Tugenden nachgesagt: Er beugt vielen Krankheiten vor und schützt sogar vor bestimmten Arten von Krebs. Es vergeht kein Tag, an dem nicht eine wissenschaftliche Studie über die Auswirkung von Kaffee auf die Gesundheit veröffentlicht wird, sei sie nun nützlich oder gefährlich. Ein kurzer Blick auf Google Scholar führt Sie in die Fülle der Literatur auf diesem Gebiet. Aber wie soll man dann im Dschungel dieser Literatur die Spreu vom Weizen trennen? Ist Kaffee am Ende gefährlich für Ihre Gesundheit oder nützlich?

Messung des Einflusses von Kaffee auf den Menschen

Im Jahr 2017 brachte eine Analyse der Universität Catania (Italien) verschiedene Spezialisten zusammen. Diese von der Industrie unabhängigen Gesundheitsexperten haben sich die wissenschaftliche Literatur angesehen, die sich mit den Auswirkungen von Kaffee auf die Gesundheit der Verbraucher beschäftigt.

Eine groß angelegte Studie

Diese „Super-Studie“ hat verschiedene Arten von Methoden identifiziert, die Wissenschaftler verwenden, um die Einflüsse von Kaffee auf die menschliche Gesundheit zu bestimmen, um hervorzuheben, was diese Spezialisten für gültig halten.

Zwei Arten von Forschung

Die Arbeit dieser Wissenschaftler zum Thema Kaffee basiert hauptsächlich auf zwei Methoden 

  • Beobachtungsstudien: Sie stellen eine Korrelation zwischen Krankheit und Kaffee her, indem sie Patienten nach ihrem Konsum befragen.
  • Randomisierte kontrollierte Studien: Teilnehmern werden Dosen von Kaffee verabreicht, und Wissenschaftler beobachten die Auswirkungen anhand festgelegter Variablen (Blutdruck, Atmung, Herzfrequenz usw.)

 

Randomisierte kontrollierte Studien werden als qualitativer angesehen, weil sie die Dosis des eingenommenen Kaffees direkt mit den Beobachtungen in Verbindung bringen. Diese Arten von Tests sind jedoch weniger zahlreich, weil sie teurer sind.

Kaffee ist gut für Ihre Gesundheit

Die Autoren dieser Metastudie wollten die validierten positiven Effekte von Kaffee auf die Gesundheit auflisten. Kaffee-Liebhaber können beruhigt sein! Der Konsum von 3 bis 5 Tassen koffeinhaltiger Getränke pro Tag hat keine negativen Auswirkungen auf die Gesundheit der Allgemeinheit.

Kaffee verhindert Krebs

Die Analyse kommt zu dem Schluss, dass starke Kaffeetrinker das Risiko, an Krebs zu erkranken, im Vergleich zu leichten Trinkern und Abstinenzlern deutlich reduzieren. Signifikante Rückgänge wurden festgestellt für 

  • Bauchspeicheldrüsenkrebs
  • Speiseröhrenkrebs
  • Prostatakrebs
  • Dickdarmkrebs
  • Brustkrebs

Kaffee und kardiovaskuläre Erkrankungen

Es scheint, dass das Risiko, an Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu leiden, bei starken Kaffeekonsumenten um 5 % geringer ist. Auch die von den Experten untersuchten Studien zeigen keine unerwünschten Auswirkungen des Kaffeekonsums auf den Blutdruck. Solange der Konsument kein Raucher ist, wird auch der Blutdruck durch Kaffee gesenkt.

Kaffee und genetische Veranlagung

Studien zeigen, dass manche Menschen Koffein besser verstoffwechseln. Diese bevorzugte Verwendung von Molekülen durch den Körper wird von der Genetik diktiert. Der Konsum von Koffein ist also vererbbar! Andererseits zerstört das Rauchen die schützende Wirkung von Koffein für das Herz, ob genetisch bedingt oder nicht.

Einfluss von Kaffee auf die Parkinson-Krankheit, Alzheimer-Krankheit und Multiple Sklerose

Am aussagekräftigsten sind die Ergebnisse über die positiven Auswirkungen des Kaffeekonsums auf das Gehirn. Kaffeetrinken reduziert das Risiko, an Parkinson oder Alzheimer zu erkranken. Studien neigen auch dazu, zu beweisen, dass das Getränk eine schützende Wirkung gegen Multiple Sklerose entwickelt. 

Kaffee für Schwangere

Laut der Analyse der Universität Catania kann der Kaffeekonsum während der Schwangerschaft die Entwicklung des Fötus und die Gesundheit des Kindes beeinflussen. Kaffee steht im Verdacht, bestimmte unerwünschte Wirkungen sowohl auf die Mutter als auch auf das Kind zu haben, wie z. B. 

  • Risiko einer Fehlgeburt
  • Risiko einer Frühgeburt
  • geringes Geburtsgewicht
  • Leukämie entwickeln

Während der Schwangerschaft wird Frauen daher geraten, ihren Kaffeekonsum zu reduzieren oder sich für koffeinfreien Kaffee zu entscheiden.

Toleranz gegenüber Koffein

Mit Ausnahme von schwangeren Frauen sind die gesundheitlichen Auswirkungen von Kaffee aus dieser Überprüfung von Studien in vielerlei Hinsicht vorteilhaft. Die Toleranz gegenüber Koffein variiert jedoch von Mensch zu Mensch. Die Autoren kommen zu dem Schluss, dass die Vorteile von der individuellen Fähigkeit abhängen, Kaffee zu vertragen. 

Warum nicht einmal täglich Esperanza-Kaffee probieren? In kleinen Chargen in Gruyère geröstet und mit dem Max Havelaar-Label versehen, sind Esperanza-Kaffees ein angenehmer Begleiter ab dem Aufwachen!

Schreibe einen Kommentar